REDEX ANDANTEX - Ferrières
Case Study REDEX ANDANTEX - Ferrières

KMG von Hexagon Metrology als Synonym für höchste mechanische Qualität

Die Firma REDEX, die sich unter der Leitung hervorragender Ingenieure auf Entwicklung, Fertigung und Vertrieb modernster Kraftübertragungssysteme spezialisiert hat, setzt alles daran, die bei der Arbeit eingesetzten Technologien zu optimieren. Mit hochmotivierten Mitarbeitern aus allen Teilen der Welt ist REDEX ANDANTEX ein wahrhaft internationales Unternehmen, das sich dem ultrahochpräzisen Maschinenbau verschrieben hat.

Redex wurde im Jahr 1949 gegründet und verfolgt bis zum heutigen Tag ein und dasselbe Ziel: die maximale langfristige Qualität seiner Produkte. Heute wird Redex vom Enkel des ursprünglichen Unternehmensgründers geleitet und konzentriert sich vor allem auf zwei Produktlinien: Maschinenbau für die Kabel- und Drahtindustrie sowie Kraftübertragung. Jeden Tag engagieren sich mehr als 330 Mitarbeiter für die Optimierung der Technologien der Gruppe, was sich in mehreren Patentanträgen pro Jahr niederschlägt. Über ein Drittel des Umsatzes lässt sich auf in den vergangenen fünf Jahren entwickelte Produkte zurückführen, wobei 70% des Umsatzes auf Verkäufe außerhalb Europas entfallen.

«Redex zählt auf die Weiterentwicklung seiner Produktionsprozesse, um eine konstante Zunahme der Fertigungsqualität zu gewährleisten», erläutert der zuständige Geschäftsführer Pascal Vieugué und fügt hinzu: «Wir investieren mehrere Millionen Euro pro Jahr in neue Produktionsmittel. Unsere Fortschritte im Werkzeugmaschinenbau sind von großer Bedeutung für das Qualitätssystem von Redex, da mechanische Anlagen ohne Spiel äußerst geringe Toleranzen und dementsprechend eine sehr genaue Maßprüfung erfordern.»

Schon vor 20 Jahren als Pionier auf seinem Gebiet legte Redex größten Wert auf die Qualität seiner Produkte und erwarb daher ein digital gesteuertes DEA IOTA Inspektionsgerät mit einer Messgeschwindigkeit von 1 Punkt pro Sekunde und einer Genauigkeit von ca. 5 μ + 4/1000 sowie ein manuelles OMICRON Messgerät...



Drucken Drucken