RECARO Aircraft Seating - Schwäbisch Hall
RECARO Aircraft Seating - Schwäbisch Hall

Ergonomische Leichtgewichte

Airlines und Flugzeughersteller stehen vor der Herausforderung, Mensch und Fracht effizienter zu befördern. Da hilft nur eine radikale Schlankheitskur, die bei allen Komponenten ansetzt. Abstriche bei Ergonomie und Komfort seiner Flugzeugsitze für die Economy- und Businessklasse werden bei RECARO Aircraft Seating dennoch nicht gemacht. Mit seinen hohen Ansprüchen setzt das Unternehmen auf einen stark aufgestellten Entwicklungsbereich. Hierbei unterstützt ein 3D-Koordinatenmessgerät DEA GLOBAL von Hexagon Metrology.

Zugegeben: So ein Sitz hat es nicht leicht. Sieben Tage die Woche, oft 20 Stunden pro Tag bei einer Gesamtnutzung von bis zu 30 Jahren muss er durchhalten. Neben Zuverlässigkeit steht auch Leichtbau auf der Checkliste der RECARO Entwickler am Stammsitz Schwäbisch Hall. Denn mehr Gewicht kostet Treibstoff und damit Geld – auf jeden Liter Kerosin weniger kommt es in dem dynamischen Markt an. Ganz klar im Fokus des Sitzspezialisten RECARO steht das Sitzen selbst. Der Fluggast soll idealerweise entspannter am Ziel ankommen, als es beim Boarding der Fall war.

Wie halten die Ideengeber bei RECARO Gewichtseffizienz, Ergonomie, Komfort und Zuverlässigkeit der Sitze in Balance? Wichtige Impulse und Anregungen erhalten die Entwicklungsbereiche aus der Messtechnik. Bis vor kurzem lief dort die Einzelteilvermessung noch über eine Auslegermaschine mit erheblichem manuellem Aufwand. Um der von der Geschäftsführung definierten Null-Fehler-Strategie Rechnung zu tragen, mussten bei RECARO in Sachen Messtechnik neue Wege gegangen werden. Die Anforderungen, die an das Koordinatenmessgerät gestellt wurden, waren entsprechend hoch. . . . .



Drucken Drucken