Poncin - Tarare
Case Study Poncin - Tarare

Messarm zur Qualitätskontrolle in der Serie und für Prototypen

Heiss geht es her im Süden Frankreichs. 30°C Aussentemperatur und beständiger Funkenflug in der Werkshalle der PONCIN SA in der Kleinstadt Tarare verführen kurz zu einem Gedanken an die kühlen Weinkeller im nahen Beaujolais. In diesem ländlichen Gebiet vor den Toren der Metropole Lyon haben mittelständische Unternehmen eine starke Stellung. Von den rund 34.000 Unternehmen der Region Rhône-Alpes haben weit über die Hälfte 50 Mitarbeiter oder weniger.

PONCIN hat sich auf die Fertigung von Blechteilen jeglicher Couleur spezialisiert. Viele Auftraggeber des Unternehmens stellen landwirtschaftliche Geräte und alle Arten industrieller Fahrzeuge her. Wichtige Geschäftsfelder sind auch die Baumaschinenindustrie, Produzenten von Klima- und Heizgeräten oder Hersteller von Industrieanlagen, deren Gehäuse PONCIN vorfertigt. Virginie Schillewaert, Leiterin für Qualität und Umwelt, erläutert: „Die Stärke von PONCIN ist die vertikale Integration der Kundenprojekte. Stanzen, Biegen, Schweissen, Oberflächenbehandlung oder Montage – unsere 45 Mitarbeiter können rund vom Rohblech bis zum fertigen Bauteil alle Produktionsstufen liefern. Dabei legen wir grossen Wert auf höchste Qualität.“

Ein umfangreicher und zu einem grossen Teil digitalisierter Maschinenpark erlaubt die Verarbeitung unterschiedlichster Materialien. Stahl in Stärken von 0,5 mm bis 20 mm durchläuft die Anlagen, auch Aluminium bis zum 12 mm Stärke kann PONCIN verarbeiten. Bei den produzierten Formen wird eine Genauigkeit von 1/10 mm erzielt. PONCIN und die Auftraggeber des Unternehmens legen grössten Wert auf Präzision. Alle produzierten Teile müssen den strengen Vorgaben der Konstruktionsdaten entsprechen. Daher sprach einer der Kunden die Empfehlung aus, für die Qualitätskontrolle ein modernes und genaues Messgerät anzuschaffen. Ohne Erfahrung mit softwaregestützter Industriemesstechnik hörten sich die Verantwortlichen bei PONCIN um und suchten nach einer genauen und flexiblen Lösung. Ein Messarm, wie er in der Branche zur Qualitätskontrolle sehr verbreitet ist, bot sich an. . . . .



Drucken Drucken