PES – Hinckley
PES – Hinckley

Mobile Messtechnik für großvolumige Installationen und Ausrichtungen

PES (UK) Ltd bietet seinen Industriekunden auf der ganzen Welt Qualitätsprodukte und -material einschließlich Entwurfs- und Installationsleistungen. Das Unternehmen ist seit 1979 in den Bereichen Bau, Formel 1, Maschinenbau, Luft- und Raumfahrt, Druck, Energie (onshore und offshore), Fahrzeugbau, Eisenbahn, Forschung und Verteidigung tätig.

Neben zahlreichen Aufträgen im Vereinigten Königreich wickelt PES Projekte weltweit – beispielsweise in Dubai, der Türkei, Vietnam, Israel, Australien, den USA und China – ab. Auch vor unwirtlichen Umgebungen wie der Nordsee macht PES nicht halt. Mobile Koordinatenmessgeräte von Hexagon Metrology leisten einen wichtigen Beitrag zum Erfolg von PES.

Unter anderem ist PES im Werkzeugmaschinenbereich tätig und bietet z.B. Präzisionsaufspanntechnik für Werkzeugmaschinen, Schwingungsdämpfung sowie Richt- und Tuschierplatten. PES führt auch Ausrichtarbeiten für Anlagen mit Hilfe von hochfesten Gussmassen und Reparaturmörteln durch. Wenn der Laie nun denkt, dass für die Arbeit mit Beton und Mörtel ein Meterstab genügt, so liegt er falsch. Für diese Tätigkeit sind hochpräzise Messungen in sehr großen Volumen erforderlich.

Eine langfristige Beziehung

“PES setzt schon seit den Anfängen im Jahr 1979 Messgeräte und Vermessungssysteme von Leica Geosystems ein”, erzählt Geschäftsführer Robert Elsey. “Wir begannen mit mehreren manuellen Wild T2 Theodoliten, die uns viele Jahre lang gute Dienste leisteten, bevor wir mit der Leica TDA5005 ins digitale Zeitalter vorstießen.”

Die Leica TDA5005 Industrie-Laserstation wird vor allem für Ausrichtaufgaben eingesetzt. Nicht zuletzt ihr ist es zu verdanken, dass PES den Zuschlag für zahlreiche neue, anspruchsvolle Projekte erhielt. Um noch höhere Genauigkeiten zu erzielen, schaffte sich PES zusätzlich ein mobiles KMG an. Der Erwerb des Leica Absolute Tracker AT401 versetzte das Unternehmen in die Lage, noch großvolumigere Ausrichtaufgaben durchführen zu können.

Ausrichtung im großen Maßstab

Ein interessantes Projekt, das kürzlich im Auftrag von Broetje Automation bei GKN Aerospace in Bristol realisiert wurde, war die Einrichtung einer völlig neuen Fertigungsanlage für die Flügelholme des Airbus A350 aus Verbundwerkstoffen. Broetje benötigte einen Partner, der Hunderte von Positionsmarkierungen einmessen, bohren, montieren, nivellieren, ausrichten und fixieren konnte – kein Problem für PES. Die Markierungen dienen als Orientierungshilfe für automatisierte Palettensysteme, die große Airbus-Komponenten von einer Fertigungszelle zur nächsten transportieren und präzise positionieren. Die grobe Versetzung . . . . .



Drucken Drucken