Eurocopter - Donauwörth
Case Study Eurocopter - Donauwörth

Laser Tracker revolutionieren industrielle Messprozesse bei Eurocopter

Eurocopter, der weltweit führende Helikopter-hersteller, hat die Effizienz der Produktionslinie innerhalb weniger Jahre um bis zu 70% verbessert - dank zweier moderner Laser Tracker-Messsysteme von Leica Geosystems. Reinhold Grosskopf, Leiter der FEMI-Entwicklung, ist sich sicher, dass dass die Verwendung der Laser Tracker für die Qualitätssicherung im Werk Donauwörth die technischen Messprozesse revolutioniert hat.

"Wir stellen nicht nur Helikopter her, wir sind auch ein Hauptzulieferer von Airbus, vor allem für den A380", sagt Reinhald Grosskopf. "Unsere Mitarbeiter haben im Hinblick auf die Produktion von Türen und Eingängen für die Airbus-Herstellung eine Menge zu bewältigen. Diese Probleme können nur zielorientiert gelöst werden - mit einem flexiblen Messsystem wie dem Leica Geosystems Laser Tracker." Nach dem Einsatz von Theodolit-Systemen in den 1990er Jahren, brachte die Laser Tracker-Technologie den technischen Messvorgängen in Donauwörth ab 1999 einen beträchtlichen Grad an zusätzlicher Flexibilität. Die mobilen Messsysteme ermöglichen es Eurocopter, direkte Messungen während der Produktion durchzuführen. Anders ausgedrückt: Das Messobjekt muss nicht mehr aus der Produktionslinie herausgenommen und zu einem fixen Untersuchungspunkt im KMG gebracht werden. . . . .



Drucken Drucken