Daimler AG, Stuttgart
Daimler - Leitz PMM - C und Quindos

Automatisch kalibriert

Jean-Charles de Borda ist einer der Persönlichkeiten, die hinter der Einführung des metrischen Systems Ende des 18. Jahrhunderts in Frankreich stehen. Ein Jahrhundert später unternahm Carl Benz in Deutschlanddie erste motorisierte „Spazierfahrt“ der Menschheit. Im Stammwerk der Daimler AG in Stuttgart-Untertürkheim vereint sich die Geschichte: Hier werden Lehren und Einstellmeister auf die nationalen Normale zurückgeführt. Mit hochgenauen und effizienten Messsystemen von Hexagon Metrology PTS.

60.000 Prüfmittel hat die Prüfmittelüberwachung am Standort Untertürkheim unter ihren Fittichen. Das Lehrenmesszentrum (LMZ) führt im Auftrag der über 500 Abteilungen (Meistereien) die regelmäßige Kalibrierung aller Prüfmittel durch, also die maßliche Rückführung auf nationale Normale. Die begleitende Überwachung der Lehren ist die Garantie für zuverlässige, normenkonforme und reproduzierbare Prüfergebnisse im Motorenund Aggregate-Bau.

Das Team in Untertürkheim setzt bei der Kalibrierung von Standardlehren auf ein ausgeklügeltes Mess- und Handlingssystem von Hexagon Metrology PTS. Das automatisierte System basiert auf einem klimatisierten Messraum (Güteklasse 1), zwei hochgenauen Messmaschinen der Marke Leitz und dem Softwarepaket QUINDOS.



Drucken Drucken