DMR - Rostock
DMR - Rostock

Flexibles Laser Tracker-System erleichtert Bearbeitung großer Guss- und Stahlkomponenten

Frischer Wind bei der DMR Produktionsgesellschaft mbH in Rostock: Wo herkömmliche Messmethoden an Grenzen stießen, ist heute ein Leica Absolute Tracker AT901 mit Leica T-Probe ein Erfolgsgarant. Denn wenn das Bauteil nicht zum KMG kommen kann, dann kommt das KMG zum Bauteil.

Windenergie verändert Politik und Industrie, und beide begegnen dem Wind-Boom auf ihre eigene Art. Förderung ist die eine Seite – Herstellung die andere. Die schiere Größe moderner Windenergieanlagen stellt Industriebetriebe vor neue Aufgaben. Stahl- und Gusskomponenten mit 80t Gewicht zu manövrieren ist zeitraubend und damit teuer – je weniger Transport, desto besser.

Bei der DMR Produktionsgesellschaft mbH in Rostock sind extrem große Bauteile Alltag. Das Unternehmen, das aus dem Dieselmotorenwerk Rostock hervorging, ist auf die Auftragsfertigung spezialisiert, vor allem auf die Gehäusefertigung von Wind- und Industriegetrieben, verschiedene Komponenten für Gas- und Dampfturbinen sowie Ersatzteile für Zweitakt-Kreuzkopfmotoren.

Einfache Bedienung in luftiger Höhe

Holger Radanke verantwortet bei der DMR Produktionsgesellschaft mbH die Qualität und damit das richtige Messverfahren. Zunehmende Bauteilgrößen beschäftigen ihn in besonderem Maße: „Als reiner Lohnauftragsfertiger können wir uns nicht allein mit Know-how über Messmittel beschäftigen. Bei sehr großen Bauteilen haben wir uns in der Vergangenheit oft die Frage gestellt, wie wir wertvolle Zeit einsparen, und zwar sowohl beim Messen als auch beim Anreißen. Mit manuellen Methoden kommt man bei großen Bauteilen nicht weit. Und beim Nachweis der Einhaltung von Form- und Lagetoleranzen wird es dann sowieso kritisch.“ Die Vorgaben der DMR Produktionsgesellschaft mbH an ein neues Messgerät waren . . . . .



Drucken Drucken