CEHIPAR - Madrid
Case Study CEHIPAR - Madrid

ROMER Absolute Arm in der Schiffbauforschung

Ob Ruderboote, Containerschiffe, Fischkutter oder Schlauchboote – die Schiffbauingenieure von CEHIPAR („Canal de Experiencias Hidrodinámicas de El Pardo“) interessieren sich für alles was schwimmt. Simulationen und realitätsnahe Szenarien liefern Erkenntnisse für den Bau und Betrieb von Schiffen und verbessern deren Sicherheit und Wirtschaftlichkeit. Ein portabler Messarm von Hexagon Metrology trägt mit präzisen 3D-Messergebnissen dazu bei.

Vor über 500 Jahren sandte das spanische Königshaus Christoph Kolumbus auf der Suche nach einem neuen Seeweg nach Asien in Richtung Westen – das Ergebnis ist bekannt. Im 15. Jahrhundert war eine solche Reise ein langwieriges und gefährliches Wagnis. Die Abenteurer der heutigen Zeit, vor allem aber professionelle Schiffbauunternehmen, werden von einer kompetenten Forschungseinrichtung unterstützt, deren Sitz sich nur einen Steinwurf vom spanischen Königspalast entfernt befindet: CEHIPAR hat es sich zur Aufgabe gemacht, alle Arten von Schiffen sicherer und effizienter zu gestalten. Das öffentliche Forschungszentrum führt hydrodynamische Studien, Modellversuche und Forschungs- und Entwicklungsprojekte für den Bau von Militär- und Handelsschiffen, Fischereifahrzeugen und seetüchtigen Freizeitbooten durch.

Wellen, stärker als ein Sportwagen
CEHIPAR betreibt verschiedene Versuchseinrichtungen, in denen die Bedingungen auf offener See simuliert werden können. Bei einer dieser Versuchseinrichtungen, dem Schiffsdynamiklabor, handelt es sich um ein Wasserbecken mit 150 m Länge, 30 m Breite und 5 m Tiefe, das mit einem Wellengenerator mit 551 kW Leistung ausgestattet ist. Im Schiffsdynamiklabor werden Schiffsmodelle hinsichtlich ihres Seeverhaltens und ihrer Manövrierfähigkeit untersucht. Daraus können Rückschlüsse auf die Bewegungen echter Schiffe auf See gezogen werden. Ein weiterer Kompetenzbereich von CEHIPAR ist die Forschung in Bezug auf Rumpfformen, Schiffsanhänge und Schiffsschrauben. Die Forschungsergebnisse ermöglichen es Schiffbauern, Verkleidungen und Rumpfformen genauer und rascher herzustellen. Außerdem können mit Hilfe einer CAD/CAM-Anwendung zum digitalen Fräsen Schiffsschrauben konstruiert und gefertigt werden.

Einfache Inspektion von Schiffsschrauben
Zur Prüfung von Schiffsschrauben und Verkleidungen setzt das CEHIPAR-Team einen ROMER Absolute Arm mit PC-DMIS-Software von Hexagon Metrology ein. Der Messarm ist mobil und in der Lage, auch in einer Werkstatt- oder Fertigungsumgebung präzise 3D-Daten...



Drucken Drucken